Angriff aus dem Iran

Israels Luftraum wieder geöffnet – Flüge reduziert

Ausland
14.04.2024 10:42

Nach dem iranischen Großangriff auf Israel ist der israelische Luftraum am Sonntag in der Früh wieder geöffnet worden. In der Nacht waren verschiedene Flüge gestoppt worden. Auch die AUA hat mehrere für Sonntag und Montag gestrichen.

So hätte der Nachtflug von Wien nach Tel Aviv um 23.10 Uhr starten sollen und wurde auf 6.40 Uhr verschoben. Zu diesem Zeitpunkt galt aber die Luftraumsperre noch. Damit dürften die Passagierinnen und Passagiere des Rückflugs nach Wien vorerst in Israel gestrandet sein. Auch für Montag wurde dieser Flug laut dem Flughafen Wien-Schwechat abgesagt. Zudem wurden beide Verbindungen von Wien nach Tel Aviv am Sonntag (10 Uhr beziehungsweise 23 Uhr) gestrichen.

Iranische Streitkräfte haben Israel in der Nacht auf Sonntag mit mehr als 300 Drohnen und Raketen angegriffen. (Bild: AP)
Iranische Streitkräfte haben Israel in der Nacht auf Sonntag mit mehr als 300 Drohnen und Raketen angegriffen.

Israelischer Flieger soll in Wien landen
Auch die beiden Flüge von Wizz Air Malta zwischen Wien und Tel Aviv am Sonntag verkehren nicht. Eine Verbindung der israelischen Luftfahrtgesellschaft EI AI nach Wien am Sonntagnachmittag soll hingegen beibehalten werden.

Der israelische Luftraum war sieben Stunden lang geschlossen. Während der internationale Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv wieder geöffnet wurde, bleibt Ramon im Süden des Landes vorerst weiter geschlossen.

Verbindungen nach Jordanien und Irak betroffen
Im Irak, Libanon und in Jordanien wurde der Luftraum ebenfalls wieder geöffnet. Passagierinnen und Passagiere sollten sich aber auch hier vorab informieren, ob die gewünschten Destinationen angeflogen werden. So teilte die AUA etwa mit, die Ziele Amman (Jordanien) und Erbil (Kurdenprovinz im Irak) bis mindestens Montag, 15. April, einzustellen. „Die Sicherheit unserer Gäste und Crews hat stets oberste Priorität“, sagte Sprecherin Sophie Matkovits. Die Flüge nach Teheran waren bereits am 12. April ausgesetzt worden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele