Gala in Rekordsaison

Bayer Leverkusen ist erstmals deutscher Meister

Fußball International
14.04.2024 19:22

Das lange Warten von Bayer Leverkusen hat ein Ende: Die Werkself machte am Sonntagabend mit einem 5:0-Heimsieg gegen Werder Bremen vorzeitig den ersten Meistertitel in der deutschen Fußball-Bundesliga perfekt.

Damit gibt es nach elf Titelgewinnen in Folge von Bayern München wieder einmal einen anderen Champion. Die Münchner haben wie auch der drittplatzierte VfB Stuttgart fünf Runden vor Schluss einen Rückstand von 16 Punkten auf Rang eins, 15 Zähler sind noch zu holen.

(Bild: AFP)
(Bild: Copyright 2024 The Associated Press. All rights reserved)

38. Sieg
Für Leverkusen war es Sieg Nummer 38 im 43. Pflichtspiel der Saison, Niederlage gab es noch keine. Verdienter könnte daher ein Team nicht ganz an der Spitze stehen. Den Führungstreffer erzielte Victor Boniface schon in der 25. Minute mit einem verwandelten Foul-Elfmeter. Für den 23-jährigen Nigerianer war es das elfte Saisontor. Amine Adli hatte danach bei einem Lattenschuss Pech (38.). Bremen kam ohne den gesperrten Abwehrchef Marco Friedl, der kürzlich erstmals Vater wurde, aber mit Romano Schmid in der Startelf zu der ein oder anderen Möglichkeit, insgesamt war die Mannschaft aber zu harmlos.

(Bild: Copyright 2024 The Associated Press. All rights reserved)
(Bild: AFP)

Der zweite Treffer der Heimischen lag mehrmals in der Luft, ehe er nach einer Stunde endgültig fiel. Granit Xhaka brachte die Stimmung im Stadion mit einem Links-Weitschuss nach Boniface-Zuspiel endgültig zum Kochen. Danach trug sich auch noch Florian Wirtz (68., 83., 90.) dreimal in die Schützenliste ein. Schon nach dem vierten Treffer waren erste Leverkusen-Fans aufs Feld gelaufen, nach dem fünften waren es dann ganz viele, worauf der Schiedsrichter auf eine Nachspielzeit verzichtete und abpfiff.

(Bild: Copyright 2024 The Associated Press. All rights reserved)

Platzsturm im Finish
Leverkusens Meisterstück in der 29. Runde ist das drittfrüheste der Ligageschichte. Nur die Bayern hatten zweimal (27. bzw. 28. Runde) früher eine Entscheidung herbeigeführt. Die Leverkusen-Anhänger hatten ihr vergangene Saison nur sechstplatziertes Team bei der Ankunft im Stadion bereits mit Böllern, Silvesterraketen und lautstarken Gesängen empfangen, nach Schlusspfiff erreichte die Euphoriewelle dann noch einmal einen neuen Höhepunkt, die Massen stürmten den Platz. Viele Fans waren da schon mit inoffiziellen Meister-Utensilien wie T-Shirts und Kappen eingedeckt, die vor der Partie in großen Mengen verkauft worden waren.

(Bild: AFP)

Selfies, Umarmungen, Küsse gab es in der Menge, viele Akteure benötigten einige Zeit, um den Weg in die Katakomben zu finden. Spätestens dann konnten die offiziellen Meister-Shirts übergestreift werden. „Es ist unbeschreiblich. Ich kann das noch gar nicht persönlich realisieren. So was kann man sich nicht ausmalen“, sagte Wirtz. Aus dem Spitznamen „Vizekusen“, der dem Club seit dem Beginn dieses Jahrtausends anhaftete, ist nun „Meisterkusen“ geworden. Vor allem dank Coach Xabi Alonso, der den Verein am 5. Oktober 2022 als Tabellen-17. übernommen und in dieser Saison endgültig zum Spitzenteam geformt hat.

(Bild: Copyright 2024 The Associated Press. All rights reserved)
(Bild: AFP)

„Es ist etwas Besonderes für alle die erste Meisterschaft zu gewinnen, es herrscht eine große Freude. Vielleicht ist es auch gesund für die Bundesliga und den deutschen Fußball, dass jemand anderes wieder einmal Meister wird“, sagte der Spanier. Er brauche noch Zeit um den ersten Meilenstein einer noch jungen Trainerkarriere zu realisieren. Feier-Verbot gab es für seine Kicker keines, obwohl nächsten Donnerstag bereits das Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League wartet. „Jetzt ist der Moment zu feiern, sie haben sich das verdient. Nächste Woche ist dann ein anderes Thema.“

Hier die besten Fan-Bilder des Tages:

Mit dem Cup-Finale und der Europa League, wo man im Viertelfinale am Donnerstag um den Aufstieg kämpft, gibt es noch zwei weitere große Titelchancen. Das Jahr 2024 könnte daher nicht nur wegen dem Premierentitel in der Liga in die Clubgeschichte eingehen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele