Polizei warnt

Telefonbetrüger zocken gutgläubige Vorarlberger ab

Vorarlberg
01.03.2024 16:16

Die Masche ist ebenso einfallsreich wie dreist: Mit den verschiedensten Geschichten - vom angeblichen Millionengewinn über Schulden beim Inkassobüro bis hin zum verunglückten Angehörigen - versuchen die Anrufer, gutgläubigen Vorarlbergern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dabei haben sie durchaus Erfolg. 

Trotz mehrfacher Warnungen der Polizei sind bei einzelnen Opfern sogar fünfstellige Geldbeträge auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Gutgläubige Bürger am Telefon abzuzocken, scheint ein lukratives Geschäft zu sein. So lukrativ, dass derzeit wieder eine Welle von betrügerischen Telefon-Anrufen das Ländle überrollt.

Im Konkreten geben die Täter vor, dass man einen Millionengewinn erzielt habe oder aber einem Inkassobüro Geld schuldig sei, warnt die Exekutive. Durch diese Lügengeschichten versuchen die Täter, die Opfer zu verunsichern. In weiterer Folge erkundigen sich nach den Bankdaten oder fordern die Überweisung von Geld.

Tipps der Polizei
Die Kriminalpolizei rät dringend dazu, niemals Informationen über Wertgegenstände, vorhandenes Bargeld oder Bankguthaben bekannt zu geben. Die Beamten, das Gericht oder andere seriöse Unternehmen holen derartige Informationen nie telefonisch ein. Dubiose Anrufe sollten sofort beenden werden oder es sollte konkret nach dem Namen des Beamten, seiner Dienststelle und der telefonischen Erreichbarkeit nachgefragt werden.

In jedem Fall sollte der Sachverhalt bei der nächsten Polizeidienststelle zur Anzeige gebracht werden. Gleichzeitig ist es ratsam, Verwandte und Bekannte über diese Betrugsmasche zu informieren. Verdächtige Wahrnehmungen können bei jeder Polizeidienststelle gemeldet werden. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
-1° / 4°
Schneeregen
1° / 4°
Schneeregen
1° / 6°
leichter Regen
1° / 5°
leichter Regen



Kostenlose Spiele