Zehntausende Euro

64-Jährige dealte mit Schmerzmittel: Gefasst!

Kärnten
02.12.2023 20:29

Eine Kärntnerin verkaufte rezeptpflichtiges Morphin gewinnbringend an Drogenabhängige. Ihr Partner unterstützte sie dabei. 

Gut vier Jahre ließ sich eine 64-jährige Unterkärntnerin morphiumhaltige Schmerzmittel verschreiben. Nicht für sich, sondern diese verkaufte sie gewinnbringend an bisher drei amtsbekannte Suchtmittelkonsumenten aus dem Bezirk Wolfsberg. 

Darunter eine 45-Jährige. Sie ist geständig und gab bei der Polizei an, etwa 80 Packungen, das sind jeweils 30 Stück, der 64-Jährigen abgekauft zu haben. „Der Gesamtpreis beläuft sich auf mehrere Tausend Euro“, gibt die Polizei aus Preitenegg bekannt. 

Partner mit im Boot
Mit der 64-Jährigen unter eine Decke steckte auch ihr Lebenspartner. Außerdem konnte bei ihm ein überhöhter Bezug von diesen Arzneimitteln nachgewiesen werden. 

Dem Versicherungsträger entstand laut Polizei ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Das Paar wird angezeigt. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele