Wurde nur 35 Jahre alt

Todesursache von TV-Star Evan Ellingson steht fest

Society International
29.11.2023 09:22

Am 5. November wurde Evan Ellingson leblos in seinem Zuhause in Kalifornien aufgefunden. Der aus „CSI: Miami“ bekannte Schauspieler wurde nur 35 Jahre alt. Jetzt steht die Todesursache fest.

Ellingson wurde Anfang November tot in seiner Wohnung aufgefunden. Nun bestätigte ein Sprecher der zuständigen Gerichtsmedizin gegenüber „E! News“, dass der Schauspieler an einer versehentlichen Überdosis Fentanyl gestorben sei.

Sein Tod wurde als Unfall eingestuft.

Ellingson hatte mit Drogenproblemen zu kämpfen
Der Schauspieler hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit seiner Drogensucht zu kämpfen. Das hatte auch sein Vater kurz nach seinem Tod laut „TMZ“ erklärt. 

Ursprünglich ist Fentanyl ein starkes Schmerzmittel, führte aber in den USA zu massiven Drogenproblemen. Die Droge ist rund 50-mal stärker als Heroin.

Der Kinderstar wurde nur 35 Jahre alt
Ellingson wurde erstmals Anfang der 2000er bekannt. Er war etwa in beliebten TV-Serien wie „24“ oder in der Sitcom „Complete Savages“ zu sehen.

Schließlich spielte er auch 2009 in „Beim Leben meiner Schwester“ und in mehreren Staffeln der Krimi-Serie „CSI: Miami“ als Sohn des Hauptdarstellers David Caruso mit. Im TV und auf der Leinwand wurde es danach ruhig um Ellingson. Seither war er in keinen weiteren Rollen zu sehen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele