Konkurs angemeldet

Tagesmütter stellen in Gmunden die Betreuung ein

Oberösterreich
25.11.2023 07:00

Immer wieder wurde der Landesregierung zuletzt vorgeworfen, die Tagesmütter und die Vereine, in denen sie sich organisieren, finanziell auszuhungern. Jetzt muss die erste Organisation die Segel streichen: In Gmunden meldete der Verein der Tagesmütter Konkurs an, ab Montag gibt es keine Betreuung mehr.

Blankes Entsetzen löste am Freitag ein Schreiben des Vereins Tagesmütter in Gmunden bei den betroffenen Eltern aus. Die geschäftsführende Präsidentin Gerda Dallamassl informierte darin, dass ab Montag keine Betreuung der Kinder mehr möglich sei. Denn: Der Verein habe Insolvenz angemeldet. „Im Rahmen der ordentlichen Geschäftsführung hat der Verein nun entscheiden müssen, den Verein nicht mehr weiterzuführen, ein Konkursantrag wurde heute eingebracht“, schreibt Dallamassl.

Keinerlei Unterstützung erhalten
In der Begründung schwingt Verbitterung mit: Die Höhe der Verwaltungsbeiträge des Landes OÖ zur Finanzierung der Personal- und Sachkosten in der Verwaltung sei „trotz beständiger Interventionen der Tagesmüttervereine und Zusagen seitens des Landes seit Jahren nicht angepasst worden“. Sämtliche Unterstützungsansuchen seien erfolglos geblieben.

Tagesmütter-geführte Krabbelstube
Betroffen vom Aus des Vereins ist unter anderem die Tagesmütter-geführte Betriebskrabbelstube „Kapuzi“ mit etwa 15 Kindern. Neos-Abgeordnete Julia Bammer, die seit Längerem die „finanzielle Ausdünnung“ der Tagesmütter kritisiert, fordert die zuständige LH-Vize Christine Haberlander (ÖVP) zum Handeln auf - damit die Mütter und ihre Kleinen in Gmunden am Montag nicht vor verschlossenen Türen stehen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele