Unschöne Szenen

Ungarn bucht EM-Ticket, Fan-Randale in Sofia

Fußball International
16.11.2023 20:43

Die Ungarn lösten das EM-Ticket, die den dafür nötigen Zähler dank eines Last-Minute-Ausgleichs beim 2:2 in Bulgarien einfuhren. In Sofia sorgten unschöne Szenen außerhalb des Stadions für Aufregung.

Ungarn jubelte vor leerer Kulisse in Sofia. Das kurzfristig in die bulgarische Hauptstadt verlegte Spiel schienen die Magyaren bereits verloren zu haben, ehe Alex Petkow in der siebenten Minute der Nachspielzeit einen Freistoß von Dominik Szoboszlai ins eigene Tor köpfelte. Der ehemalige Sturm-Profi Kiril Despodow hatte Bulgarien zuvor per Elfmeter (79.) voran gebracht. Beide Teams beendeten die Partie nach Gelb-Roten Karten nur zu zehnt.

Proteste bulgarischer Fans gegen Verbandschef Borislaw Michailow gab es vor dem Stadion, es kam zu Ausschreitungen. 

Anhänger warfen Knallkörper, Steine und andere Gegenstände auf Polizisten. Die Polizei ging mit Wasserwerfern gegen die wütenden Fans vor. Die Innenstadt von Sofia war komplett abgesperrt.

Zweites Tor von Spanien-Juwel
Spanien gewann auf Zypern 3:1, Schottland spielte in Georgien nur 2:2. Für die schon für die EM qualifizierten Spanier eröffnete Barcelonas Jungstar Lamine Yamal in der 5. Minute den Torreigen. Der 16-Jährige traf in seinem dritten internationalen Einsatz zum zweiten Mal. Mikel Oyarzabal (22.) und Joselu (28.) machten schon in der ersten halben Stunde alles klar. Nach Seitenwechsel konnten die Zyprer noch anschreiben.

Die ebenfalls schon mit dem EM-Ticket ausgestatteten Schotten trafen in Tiflis in der 93. Minute durch Lawrence Shankland zum Ausgleich. Die Georgier waren durch Napoli-Star Khvicha Kvaratskhelia (15., 57.) zweimal in Führung gegangen, Scott McTominay (49.) glich für Schottland zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele