Deutsche berichten:

Nagelsmann wird neuer Bundestrainer Deutschlands!

Fußball International
19.09.2023 11:43

Nach etwas mehr als einer Woche scheint in Deutschland der Nachfolger für den geschassten Bundestrainer Hansi Flick gefunden zu sein: Offenbar haben sich Deutschlands Fußball-Verband und der ehemalige Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf eine Zusammenarbeit bis zur Europameisterschaft 2024 geeinigt! 

Das will zumindest die - in Sachen DFB für gewöhnlich gut informierte - „Bild“-Zeitung in Erfahrung gebracht haben. Nagelsmann und der Verband seien grundsätzlich bezüglich einer Zusammenarbeit übereingekommen, lediglich Details seien demnach noch zu klären. Kein zu klärendes Detail mehr ist übrigens die Frage nach dem Vertragsverhältnis des 36-Jährigen mit seinem (Ex-)Klub FC Bayern.

Julian Nagelsmann (Bild: APA/AFP/Christof STACHE)
Julian Nagelsmann

400.000 Euro Gehalt im Monat
Der Vertrag, der ihm bis 2026 rund 20 Millionen Euro Gehalt im Jahr beschert hatte, wurde aufgelöst, die Münchner lassen Nagelsmann ablösefrei zum DFB ziehen. Der neue Bundestrainer soll rund 400.000 Euro im Monat verdienen - zweifellos kein „Gnadenbrot“, aber doch deutlich weniger als er bei den Bayern kassiert hätte. Der Reiz der Aufgabe überwog offensichtlich den Reiz des Geldes ...

Nagelsmann ist gebürtiger Bayer, er wurde am 23. Juli 1987 in Landsberg am Lech geboren - und war von Jugend an ein Fan des FC Bayern München. Verletzungsbedingt blieb ihm eine größere Spieler-Karriere verwehrt, so dass er recht früh auf die Trainer-Schiene abbog.

Julian Nagelsmann (Bild: Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)
Julian Nagelsmann

Traumklub Bayern München
Über Posten als Jugend-Coach bei diversen Klubs schaffte er es zum Cheftrainer von TSG Hoffenheim und RB Leipzig, ehe es ihn im Sommer 2021 zu seinem Traumklub Bayern München zog. Wo seine Zeit nach je einem Meistertitel und einem Supercup-Sieg im heurigen Frühjahr endete …

Vorgänger Flick stolperte über Unserie
Nagelsmanns Vorgänger, der ebenfalls früher beim FC Bayern engagierte Hansi Flick, war zuletzt über eine veritable Unserie von Deutschlands Nationalteam gestolpert. Nach rund zwei Jahren - und 25 Spielen - musste der 58-Jährige einen Tag nach einer bösen 1:4-Heimpleite gegen Japan gehen.

Hansi Flick (Bild: APA/AFP/John MACDOUGALL)
Hansi Flick

Ab dem 1. August 2021 war das Team unter Flick mit acht Siegen in Folge zwar stark gestartet, zuletzt schien in dieser Konstellation aber nichts mehr zu klappen. Am Ende stand Flick mit der zweitschlechtesten Bundestrainer-Bilanz in der Geschichte des DFB da (Punkteschnitt 1,72), „geschlagen“ nur von Erich Ribbeck (1,50).

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele