Nach Pinkelskandal

Belgiens Justizminister muss sich entschuldigen

Ausland
07.09.2023 19:49

Im Land des Manneken Pis macht eine „Pipigate“-Affäre Schlagzeilen. Belgiens Justizminister Vincent Van Quickenborne sah sich deswegen am Donnerstag gar zu einer Entschuldigung gezwungen.

Es tue ihm leid, dass Gäste seiner Party zum 50. Geburtstag gegen einen Polizeiwagen uriniert hätten, sagte er bei einer Anhörung vor dem Justizausschuss des belgischen Parlaments.

„Ich entschuldige mich bei allen Polizeibeamten des Landes“, sagte Van Quickenborne. Die zu seinem Schutz abgestellten Polizisten hätten den Vorfall „als persönlichen Angriff empfunden“, räumte der Politiker von den flämischen Liberalen ein.

Die Beamten hätten seiner Frau zu der Feier Blumen mitgebracht, „und als Dank wird gegen ihren Wagen uriniert“, empörte er sich. Einige seiner Gäste hätten sich sogar drei Mal erleichtert, bedauerte der Minister.

Ermittlungen wegen Beamtenbeleidigung
Die Justiz ermittelt wegen Beamtenbeleidigung gegen drei Verdächtige. Er selbst habe den Ermittlern die Namen genannt, sagte Van Quickenborne. Der Vorfall vom 14. August war bekannt geworden, nachdem die Staatsanwaltschaft an Van Quickenbornes Wohnort Kortrijk im Nordwesten des Landes Ermittlungen eingeleitet hatte.

Zitat Icon

Ich spiele Westerngitarre, vielleicht ist es eine Gitarrenbewegung.

Belgiens Justizminister nimmt zu „Pipi“-Vorwürfen Stellung

Rücktrittsforderungen werden laut
Polizeigewerkschaften fordern den Rücktritt des Justizministers. Zu seiner Entlastung veröffentlichte Van Quickenborne ein Video seiner eigenen Überwachungskamera. Allerdings geriet der Minister damit noch stärker unter Druck. Denn es zeigt, wie er selbst in den frühen Morgenstunden vor seinem Haus eine Handbewegung macht, als würde er urinieren.

Er könne sich daran nicht erinnern, sagte Van Quickenborne. Die Geste könne auch mit einem Hobby zu tun haben: „Ich spiele Westerngitarre, vielleicht ist es eine Gitarrenbewegung.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele