Auf der A1

Acht Verletzte und 200 Meter langes Trümmerfeld

Oberösterreich
20.08.2023 08:28

Es sah fast aus wie ein Schlachtfeld: Trümmer, Gepäck und sogar eine Waschmaschine waren 200 Meter weit über die Fahrbahn verteilt: Acht Verletzte forderte ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kleinbus und einem Kleintransporter auf der A1 bei Eggendorf im Traunkreis Sonntag um 4 Uhr früh.

Der Unfall war auf der A1 in Fahrtrichtung Wien zwischen der Autobahnauffahrt Sattledt und der Autobahnabfahrt Allhaming, im Gemeindegebiet von Eggendorf im Traunkreis passiert. Ein Kleinbus und ein Kleintransporter waren involviert. Beide Fahrzeuge hatten sich bei der Kollision überschlagen und lagen auf der Seite. Die sieben Insassen aus dem rumänischen Kleinbus konnten sich allesamt selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Transporter-Lenker war eingeklemmt
Der Lenker des Kleintransporters war hingegen schwerst verletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem enorm beschädigten Unfallwrack befreit werden.

Zwei Schwerverletzte
Insgesamt wurden bei dem Unfall acht Personen verletzt - zwei davon schwer. Der Rettungsdienst war mit einem größeren Aufgebot an Kräften und zwei Notarztteams vor Ort. Die Feuerwehr und die Kräfte der ASFINAG Traffic
Manager führten nach der Unfallaufnahme die Reinigung der Fahrbahn durch und unterstützten das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge.

Für eineinhalb Stunden gesperrt
Die A1 Westautobahn war im Bereich der Unfallstelle für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Eine Umleitung über die A8 Innkreis- sowie die A25 Welser Autobahn wurden eingerichtet. Vor der Unfallstelle bildete sich ein etwa ein Kilometer langer Rückstau.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele