Fragen kostet nichts?

Harry und Meghan wollten Air-Force-One-Freiflug

Royals
20.07.2023 10:45

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollten einem neuen Bericht zufolge nach der Beerdigung der Queen vom US-Präsidenten Joe Biden einen Freiflug zurück in die USA in der Air Force One.

Wie die „Daily Mail“ berichtet, sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan nach der Beerdigung von Harrys Großmutter, Queen Elizabeth II., tatsächlich die Chuzpe besessen haben, das amerikanische Präsidentenpaar Jill und Joe Biden zu fragen, ob sie mit ihnen in der Air Force One zurückfliegen können.

„No-Starter“
Doch die Amerikaner lehnten sofort ab, so die Zeitung. Quellen, die mit der Entscheidung vertraut sind, hätten gesagt, dass es keine Diskussion über die Entscheidung gab, denn die Anfrage sei ein „No-Starter“ gewesen, also komplett unmöglich.

Air Force One nur für „zahlende“ Privat-Gäste
Einerseits „hätte es die Beziehungen zum Palast und zum neuen König belastet“, sagte ein Insider, andererseits hätten die Bidens den Flug für das Herzogspaar von Sussex aus ihrer Tasche bezahlen müssen.

Die Bidens können dem Bericht zufolge in der Air Force One zwar mitnehmen, wen sie wollen. Für private Gäste müssen die Flüge jedoch aus eigener Tasche bezahlt werden. Nur offizielle Staatsreisen würden von der US-Regierung bezahlt. Wenn die Bidens also, wie oft, Enkel mit auf Reisen nehmen, zahle der Präsident dafür. 

Aber, wie heißt es so schön: Fragen kostet ja nichts ...

Harry und Meghan sind 2020 mit ihrem Sohn Archie in die USA gezogen, wo ihre zweite Tochter Lilibet im Jahr darauf geboren wurde. Das Paar hatte zuvor seine Aufgaben als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurückgelegt und erklärt, man wolle in Nordamerika neu - und finanziell unabhängig - beginnen. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele