Astana probiert‘s

Trotz schlimmem Sturz: Fährt Cavendish weiter?

Sport-Mix
09.07.2023 10:28

Der Astana-Radrennstall will den nach einem Sturz bei der Tour de France ausgeschiedenen Altstar Mark Cavendish zu einer Fortsetzung seiner Karriere bewegen. „Ja, wir wollen, dass Mark im Jahr 2024 weitermacht und seine 15. Tour de France bestreiten kann, um seine 35. Etappe zu gewinnen“, sagte Teamchef Alexander Winokurow der französischen Sportzeitung „L‘Equipe“.

Cavendish hatte am Samstag bei einem Sturz auf der achten Etappe einen Schlüsselbeinbruch erlitten und musste das Rennen aufgeben. Damit platzte auch sein Traum vom Rekord-Etappensieg, womit er Legende Eddy Merckx endgültig hinter sich gelassen hätte. Beide führen die Liste mit je 34 Erfolgen an. Mit Saisonende will der 38-jährige Ex-Weltmeister Cavendish eigentlich seine Karriere beenden.

„Mark hat den gleichen Geist“
„Ich selbst habe mir 2011 bei der Tour einen Oberschenkelbruch zugezogen, es sollte mein letztes Jahr sein. Aber ich wollte nicht so aufhören. Ich verlängerte und kämpfte im darauffolgenden Jahr um den Sieg bei den Olympischen Spielen in London“, ergänzte Winokurow, der 2012 sogar vor dem Buckingham Palace Gold im olympischen Straßenrennen gewonnen hatte. „Mark hat den gleichen Geist, den gleichen Willen, sein ultimatives Ziel zu erreichen. Wir sind bereit, ihm diese Möglichkeit zu bieten. Aber er wird entscheiden.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele