Wieder im Krankenhaus!

Große Sorge in Norwegen um König Harald

Royals
08.05.2023 11:23

Der norwegische König Harald kämpft mit gesundheitlichen Problemen. Nun wurde er wieder ins Krankenhaus eingeliefert. 

Wie der Palast bekannt gab, musste König Harald V. wegen einer Infektion erneut ins Krankenhaus gebracht werden.

Stammgast im Spital
Der 86 Jahre alte Monarch werde im Nationalkrankenhaus in Oslo behandelt, erklärte das Königshaus am Montag mit. Er sei „krank“, aber sein Zustand sei „stabil“.

Wegen seiner stationären Behandlung könne Harald V. seine offiziellen Aufgaben „ein paar Tage lang“ nicht ausüben, hieß es in der Mitteilung weiter. Beruhigend ist das nicht. Denn die Krankenhausaufenthalte des Monarchen häufen sich.

Haakon bei Krönung
Harald, der seit 32 Jahren König von Norwegen ist, kämpfte in den vergangenen Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen.

Auch im Dezember und August vergangenen Jahres wurde er wegen Infektionen ins Krankenhaus eingeliefert. Weitere Gründe für seine Klinikaufenthalte in den vergangenen Jahren waren eine Corona-Infektion, eine Knie-Operation und ein Eingriff am Herzen sowie Atemprobleme.

Bei der feierlichen Krönung des britischen Königs Charles III. hatte sich Harald am Samstag von seinem Sohn, Kronprinz Haakon, und dessen Frau Mette-Marit in London vertreten lassen.

Auch bei den Feierlichkeiten zum Gedenken an die Befreiung des Landes und Europas von Nazi-Deutschland diesen Montag springt der Thronfolger nun ein.

Der Krankenhausaufenthalt des norwegischen Königs stellt nun auch seine Teilnahme am Staatsbesuch des italienischen Präsidenten Sergio Mattarella in Frage, der am Donnerstag und Freitag in Norwegen zu Gast ist.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele