Wie Szenen aus Film

Ehegatte dreht völlig durch und attackiert Beamte

In Wien-Donaustadt spielte sich am Samstagnachmittag ein filmreifes Drama ab. Eine 42-jährige Frau verständigte den Polizeinotruf, da ihr um ein Jahr jüngerer Ehemann zunächst in der Wohnung randalierte. Danach beschädigte er die eigenen Autos in der Garage mit einem Schraubenzieher und versprühte einen Feuerlöscher, bevor er seine Gattin bedrohte und die herbeigerufenen Polizisten attackierte.

Nachdem der 41-Jährige sich ausgetobt hatte, bedrohte er mit dem Schraubenzieher auch noch seine Gattin. Diese verständigte schließlich die Polizei. Als der Tatverdächtige die alarmierten Beamten erblickte, versuchte er zunächst, zu flüchten. Dann aber stürzte er sich auf die Einsatzkräfte.

Ein Polizist wurde in dem Gerangel verletzt, woraufhin der 41-Jährige vorläufig festgenommen wurde.

Mann in Spital gebracht
Aufgrund des geistigen Zustandes des Mannes wurde dieser in ein Spital gebracht. Da die Staatsanwaltschaft Wien die Festnahme anordnete, wurde der 41-Jährige der Justiz übergeben. Der verletzte Polizist konnte seinen Dienst fortsetzen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele