Sechsjähriges Vorbild

Dieser Bub kämpft gegen Müll in Landeshauptstadt

Kärnten
24.04.2023 08:01

Dem sechsjährigen Liam Walter aus Kärnten wurde Achtsamkeit und Umweltbewusstsein in die Wiege gelegt. Bereits vor zwei Jahren begann der selbstbewusste Bursche beim Spazierengehen mit seinen Eltern immer wieder achtlos weggeworfenen Müll aufzuheben.

„Zuerst dachten wir, dass es ein Zufall ist. Aber er hat es dann regelmäßig gemacht und auch gesagt, dass er es nicht richtig findet, dass die Leute einfach alles wegschmeißen“, erzählt Mama Madeleine Walter, die stolz auf ihren umweltbewussten Sohn ist.

Mit der Zeit hat sich die Leidenschaft des Sohnes auf die Eltern übertragen und jedes Wochenende wird genutzt, um entlang des Glanradweges und in der Fischl-Gegend Müll zu sammeln. Und der liegt wirklich überall herum. „Damit er nicht immer mit seinen bloßen Händen die Sachen aufhebt, haben wir ihm eine Müllzange besorgt“, betont Mama Madeleine. Liam hebt damit mittlerweile sogar Zigarettenstummel geschickt auf, die ihn ganz besonders stören, und lässt sie in den Müllbeutel fallen, den die Eltern immer mitnehmen.

Liam hat eine eigene Zange bekommen, damit er den Müll leichter aufheben kann. (Bild: Fischer Claudia)
Liam hat eine eigene Zange bekommen, damit er den Müll leichter aufheben kann.

„Zigarettenstummel sind besonders schlimm“
„Hunderte Zigarettenstummel hab ich schon aufgehoben. Die verrotten ja überhaupt nicht“, betont der Sechsjährige. Auf 300 Metern ist der Müllsack bereits zu einem Viertel voll. Von Dosen über Papierreste bis hin zu Flaschen ist alles dabei. „Wir haben sogar schon Wäscheständer, Einkaufswagen und E-Scooter aus der Glan geholt“, berichtet Papa Ronny. Das Glanufer ist übersät mit Müll. In der Nähe der Wohnsiedlung befindet sich eine Kuhweide, auch dort werden Dosen hineingeworfen.

Liam ist mit seiner Müllzange sehr geschickt. (Bild: Fischer Claudia)
Liam ist mit seiner Müllzange sehr geschickt.

Auch Kindergarten von Leidenschaft begeistert
„Die armen Kühe. Ich hab immer Angst, dass ihnen dadurch etwas passiert“, berichtet Liam, der im Herbst in die Volksschule gehen wird. Auch im Kindergarten weiß man von seiner Leidenschaft und ist begeistert. Wenn die Eltern einmal keine Zeit haben, geht Liam mit seiner Tante auf Müllsuche.

Oft kommt die ganze Familie mit, auch Familienhund Spike. (Bild: Fischer Claudia)
Oft kommt die ganze Familie mit, auch Familienhund Spike.

„Einmal wäre er beinahe in den Fischlteich gestiegen, weil dort ein ganzer Brotlaib geschwommen ist und er sich Sorgen um die Enten gemacht hat. Denn er weiß, dass die das nicht vertragen“, erklärt Mama Madeleine. Deshalb wird auch im Fischpark regelmäßig nach dem Rechten gesehen. Einer der größten Wünsche von Liam wäre, dass die Menschen nichts mehr wegwerfen und mehr Respekt vor Tieren haben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele