Bub hatte Riesenglück

Felsen krachte ins Ortsgebiet und in Pfarrhoftür

Kärnten
14.04.2023 17:00

Ein gefährlicher Felssturz hat sich Freitagfrüh im Ortsgebiet von St. Margarethen ob Töllerberg (Kärnten) ereignet. Der Felsen fiel auf die Töllerberger Straße, kurz zuvor war der Schulbus vorbeigefahren. Ein Teil des Felsen krachte gegen die Eingangstüre des alten Pfarrhofs. Dort wollte der Sohn gerade zum Schulbus gehen.

Die vorangegangenen Regen- und Schneefälle dürften um 7 Uhr früh zu dem Felssturz geführt haben. Ein 500 Kilo schwerer Felsen hatte sich in 15 Metern Höhe aus dem Felssteilhang gegenüber dem Pfarrhof St. Margarethen und wenige Meter vom Stützpunkt der FF St. Margarethen o.T. gelöst, hatte dann die Töllerberger Straße (L 111) überrollt und kam auf dem dortigen Gehweg zum Stillstand.

„Zum Glück war niemand unterwegs. Der Schulbus war kurz zuvor auf der Straße unterwegs gewesen. Nicht auszudenken, was hätte passieren können“, berichtet Feuerwehrkommandant Patrick Georg Achatz.

Bub hatte Riesenglück
Zwei größere Teile des Felsbrockens lösten sich beim Aufprall und schlugen in die Eingangstüre des dortigen, alten Pfarrhofs der Pfarrkirche St. Margarethen o.T ein. Der Sohn des Hauses wollte gerade zum Schulbus gehen, als er vom Felsen fast getroffen wurde. „Er hatte ebenfalls Riesenglück“, so Achatz.

Die Eingangstüre des Pfarrhofs, zwei Meter Maschendrahtzaun und eine Umfriedung wurden beschädigt. Bei der Untersuchung des Geländes durch den Landesgeologen wurde keine weitere Gefahr festgestellt. Die Töllerberger Straße (L 111) war in der Zeit von 8 bis 09.30 Uhr total gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingeleitet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele