Gefälschte Urkunden

Polizei schnappt Betrüger (53) mit 29 Identitäten

Ausland
22.02.2023 09:52

Ein Krimineller mit 29 erfundenen Identitäten ist im deutschen Saarland geschnappt worden. Der 53-jährige Mann sei mit internationalem und deutschem Haftbefehl wegen diverser Straftaten gesucht worden, unter anderem wegen Betrugs- und Urkundendelikten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

„Dem Mann gelang es jahrelang, sich einem polizeilichen Zugriff zu entziehen, da er bisher insgesamt 29 verschiedene Alias-Personalien verwendete“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei in Wadern.

Hinweis aus der Bevölkerung
Ein Hinweis aus der Bevölkerung brachte die Polizei schließlich auf die Spur. Der 53-Jährige sei in Losheim am See widerstandslos festgenommen worden - er war mit einem Auto mit französischen Kennzeichen unterwegs.

Bei der Durchsuchung eines Hauses in der Gemeinde fanden die Polizisten unter anderem gefälschte Urkunden mit Hochschulabschlüssen, die der Mann wohl nie abgelegt habe, und weitere gefälschte Ausweise.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele