Hinweise gesucht

Bankomat-Betrüger trieb in Wien sein Unwesen

Wien
13.02.2023 06:00

Wenn in Penzinger Briefkästen die Post von einer Bank lag, sah ein bisher Unbekannter in Wien darin seine Chance.

Regelmäßig - laut Wiener Polizei zumindest von 9. November 2022 bis zum heurigen 4. Jänner - soll das Phantom im Westen Wiens in Postkästen gefischt und Bankomatkarten, die den Kunden zugestellt hätten werden sollen, in seine Tasche gesteckt haben.

Überwachungskameras filmten den Verdächtigen
Mit den Karten und den dazugehörigen PIN-Codes ging er in zumindest fünf Fällen zur Bank und eignete sich höhere Geldbeträge an, die nicht ihm gehörten. Womit der rauchende Dieb nicht rechnete: Kameras nahmen ihn masken- und damit tarnungslos am Bankomaten auf. Nun sucht die Polizei mit den Lichtbildern nach dem bärtigen Täter in der Kapuzenjacke.

Tipps zu dessen Identität können ab sofort beim Landeskriminalamt auch anonym unter 01-31310-25600 abgegeben werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele