Mixed-Team-Bewerb

ÖSV-Adler zum Auftakt in Willingen Zweiter

Wintersport
03.02.2023 18:24

Österreichs Skiadler sind am Freitag zum Auftakt der Weltcup-Bewerbe in Willingen auf Rang zwei im Mixed-Team gesprungen. Chiara Kreuzer, Eva Pinkelnig, Jan Hörl und Stefan Kraft mussten sich nur Norwegen geschlagen geben, die Skandinavier wiesen nach nur einem Durchgang 35,5 Punkte Vorsprung auf.

Der Finaldurchgang wurde aufgrund gefährlicher Windbedingungen abgesagt, das Ergebnis zählte dennoch. Rang drei ging an Deutschland. Die extremen Verhältnisse sorgten dafür, dass der Slowene Timi Zajcdurch extremem Aufwind auf eine enorme Weite von 161,5 m getragen wurde und dort zu Sturz kam. Der 22-Jährige gab danach Entwarnung, zeigte sich aber ziemlich geschockt. Stefan Kraft sicherte Österreich unmittelbar danach durch einen Satz auf 148,5 m Rang zwei. Kreuzer war zuvor 145 m weit gesprungen, Hörl kam auf 134 m, Pinkelnig auf 115 m.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele