United-Coach schwärmt

Lobeshymnen vor Sabitzer-Debüt: „Qualitätsspieler“

Marcel Sabitzer hat den 2:0-Heimerfolg von Manchester United gegen Nottingham Forest am Mittwochabend im Halbfinal-Rückspiel des englischen Ligacups noch von der Tribüne aus verfolgt. Für Coach Erik ten Hag ist Sabitzer ein „Qualitätsspieler“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ob der 28-jährige Steirer am Samstag im Liga-Heimspiel gegen Crystal Palace sein Debüt gibt, hängt auch davon ab, ob die „Formalitäten“ nach seinem leihweisen Wechsel von Bayern München am Dienstagabend zeitgerecht erledigt sein werden. Der 53-jährige Niederländer verfolgte die Entwicklung von Sabitzer nach eigenen Angaben seit dessen Zeit in Salzburg. Von dort war der 68-fache ÖFB-Teamspieler nach nur einer Saison im Sommer 2015 zu RB Leipzig gewechselt, ehe Ende August 2021 der Transfer nach München folgte.

„Er hat vor allem in Leipzig fantastisch performt, genau das erwarte ich auch hier von ihm“, so Ten Hag. Sabitzer bringe eine großartige Einstellung mit und sei im richtigen Alter. „Ich bin auch sicher, dass ihn die Möglichkeit, hier zu spielen sehr motivieren und er starke Leistungen für uns bringen wird“, war sich der ManUnited-Coach sicher.

Personeller Engpass
Sobald die Spielberechtigung eintrifft, wird der Mittelfeldspieler wohl rasch eine tragende Rolle spielen. Auch aufgrund eines personellen Engpasses bei den „Red Devils“. Donny van de Beek wird wegen einer Knieverletzung diese Saison nicht mehr spielen, Christian Eriksen fällt wegen einer Knöchelblessur bis Ende April oder Anfang Mai aus. Zudem steht auch Scott McTominay für zwei oder mehr Wochen nicht zur Verfügung. „Wir sind daher sehr zufrieden mit dem Transfer, wir haben ihn dringend benötigt“, betonte Ten Hag.

Das vor allem auch angesichts eines intensiven Frühjahrs mit Spielen in vier Bewerben. Durch den Gesamt-5:0-Triumph über Nottingham gelang der Sprung ins Finale des Ligacups, das am 26. Februar im Londoner Wembley Stadium gegen Newcastle United ausgetragen wird. Im FA-Cup ist der Klub im Achtelfinale, in der Europa League im Sechzehntelfinale. In der Liga ist die Ten-Hag-Truppe als Vierter punktgleich hinter Newcastle auf Kurs Richtung Champions-League-Startplatz. Gelingen konnte das dank zwölf Siegen in den jüngsten 14 Pflichtspielen.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)