Wirbel an Grenze

Migration: Vom Kriegsgebiet zur Schleppermafia

Burgenland
31.12.2022 06:00

Weiter keine Ruhe im Migrationsgeschehen: Aus der Ukraine Geflohene werden derzeit immer öfter als Chauffeure rekrutiert. 

Die Angriffe auf die Ukraine bringen nicht nur Gewalt und viel Leid für Familien, die Kämpfe um das osteuropäische Land haben noch andere Schattenseiten.

Mafia skrupellos
Die Schleppermafia nutzt die Kriegswirren für ihre skrupellosen Geschäfte. Unter jenen Männern, die aus dem Krisengebiet nach Polen geflohen sind, wird versucht, Fahrer für illegale Flüchtlingstransporte anzuheuern. Ruslan C. ist so ein Fall.

Im Auftrag eines weit verzweigten Netzwerkes an Menschenschmugglern holte der Ukrainer sechs Flüchtlinge in Ungarn ab und chauffierte sie – eng zusammengepfercht in einem VW Polo mit polnischem Kennzeichen – direkt bis zur Grenze mit Österreich nahe Nikitsch.

(Bild: Christian Schulter)
(Bild: Christian Schulter)

Soldaten entdeckten Migranten
Dort ließ der Schlepper die Migranten Donnerstag gegen 13.30 Uhr aussteigen. Sie sollten allein bis ins Burgenland marschieren. Doch Soldaten entdeckten die Einwanderer. Der Syrer und die fünf Marokkaner liefen weg, sie wurden kurz darauf gefasst. Alarmierte Streifenbeamte nahmen den Täter fest.

Schlepper gestoppt
Am selben Tag stoppte die Polizei in Lutzmannsburg noch einen Verdächtigen. Der 21-Jährige, der einen deutschen Ausweis und polnische Kfz-Zulassung vorgelegt hat, war mit einem Renault Senic unterwegs. Er soll ebenfalls mehrere Migranten über die Grenze gebracht haben. Festnahme!

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
19° / 30°
wolkig
16° / 30°
wolkenlos
17° / 30°
heiter
18° / 30°
wolkig
17° / 30°
heiter



Kostenlose Spiele