208.000-mal verkauft

Doppelt so viele haben Klimaticket wie erwartet

Österreich
30.12.2022 10:40

Seit seiner Einführung am 26. Oktober 2021 haben sich mehr als 208.000 Menschen in Österreich bereits das Klimaticket geholt, gab das Klimaschutzministerium am Freitag bekannt. Damit wurden die Erwartungen um das Doppelte übertroffen. Vertriebsstatistiken der Verkehrsunternehmen gingen von rund 110.000 Kundinnen bzw. Kunden aus. Mit dem österreichweiten Klimaticket können die Menschen für 1095 Euro im Jahr österreichweit alle Öffis nutzen.

Die meisten einheitlichen Tickets wurden mit 65.200 Stück in Wien verkauft, gefolgt von Niederösterreich mit 53.700, Oberösterreich mit 34.500, Steiermark mit 13.300, Tirol mit 11.600, Salzburg mit 11.500, Kärnten mit 6200, Burgenland mit 5300 und Vorarlberg mit 5000 Stück. Ins Ausland wurden 1700 Tickets verkauft. Wer seit 1. Juli das österreichweite Klimaticket erworben hat, bekommt außerdem zusätzlich ein 13. Monat geschenkt. Die Aktion gilt bei Neukauf noch bis Ende des Jahres. Wer bereits eines hat, bekommt bei Verlängerung bis zum 30. Juni 2023 ebenfalls einen Monat geschenkt.

Klimaministerin: „Zahlt sich doppelt und dreifach aus“
„Das Klimaticket ist ein toller Erfolg. Etwas mehr als ein Jahr Klimaticket zeigt: Die Menschen in Österreich wollen klimafreundlich unterwegs sein und sind bereit, dafür auf Öffis umzusteigen“, sagte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne). „Öffis sparen Energie, sind gut fürs Geldbörserl und schonen unser Klima. Jeder Euro, den wir in die öffentlichen Verkehrsmittel stecken, zahlt sich doppelt und dreifach aus.“

Mit dem Klimaticket sind Fahrgäste um drei Euro pro Tag mit jedem Bus, jeder Straßen- oder U-Bahn und jedem Zug in ganz Österreich unterwegs - um insgesamt 1095 Euro pro Jahr.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele