Forderung der SPÖ OÖ

Asylwerber: Verpflichtender Integrationsdienst

Nachrichten
27.11.2022 08:29

Die SPÖ Oberösterreich will einen „verpflichtenden Integrationsdienst“ für junge Asylwerber, die gute Aussichten auf einen positiven Bescheid haben. Die Struktur könnte sich am Freiwilligen Sozialen Jahr orientieren, bei dem man für ein Taschengeld Dienst am Gemeinwohl verrichte, meint Landesparteichef und Landesrat Michael Lindner. Begleitend dazu sollen Sprachkurse absolviert werden, sodass die Tätigkeit insgesamt dem Ausmaß einer Vollzeitbeschäftigung gleichkomme.

Mit „einer regelmäßigen und bezahlten Tätigkeit“ und der damit verbundenen Aussicht auf eine Zukunft, gerate man „weniger leicht auf die schiefe Bahn“, ist Linder überzeugt: „Gelangweilte und perspektivlose Jugendliche muss die öffentliche Hand unbedingt vermeiden“, argumentieren die Roten. Das Land Oberösterreich solle daher den „verpflichtenden Integrationsdienst“ als Sofortmaßnahme umgehend finanzieren.

Michael Lindner (SPÖ) (Bild: Alexander Schwarzl)
Michael Lindner (SPÖ)
Zitat Icon

Gelangweilte und perspektivlose Jugendliche muss die öffentliche Hand unbedingt vermeiden.

So das Argument der SPÖ in Oberösterreich

Lindner und sein Parteikollege, der Linzer Bürgermeister Klaus Luger, glauben so, „die Jugendlichen von der Straße zu bringen“. Die Halloween-Krawalle in Linz hätten schließlich gezeigt, dass ein Teil der jugendlichen Flüchtlinge Probleme verursacht, führte der Bürgermeister als Beispiel an. Unter den 129 Personen, deren Identität in der Halloween-Nacht festgestellt wurde, waren jedoch nur sechs Asylwerber. 35 waren Asylberechtigte, 24 mit Daueraufenthaltsstatus und sechs subsidiär Schutzberechtigte. In der SPÖ zeigt man sich allerdings offen, auch für letztgenannte Gruppen ähnliche Maßnahmen zu ergreifen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele