Verfolgungsjagd

Erst Unfall beendete wilde Schlepper-Flucht

Burgenland
19.10.2022 05:58

Um der Polizei zu entgehen, stieg ein Menschenschmuggler aufs Gas und raste mit Höllentempo durch ungarische und burgenländische Ortschaften. In Neckenmarkt war dann Endstation.

Erneut ist es zu einem brandgefährlichen Zwischenfall mit einem Schlepper gekommen, der beinahe mit Verletzten geendet hätte. Der Menschenschmuggler war in den Morgenstunden mit einem Wagen mit deutschen Kennzeichen auf der ungarischen Autobahn M 85 unterwegs gewesen, als ungarische und burgenländische Polizeistreifen auf ihn aufmerksam wurden.

Mit Tempo 120 durch Ortschaft
Als der Lenker mit seinem weißen VW Sharan bei Harkau (Ungarn) - nicht unweit der burgenländischen Grenze - die Autobahn verließ, entschlossen sich die ungarischen Beamten, den Wagen anzuhalten. Das Blaulicht hatte jedoch nicht die erhoffte Wirkung. Stattdessen geriet der Schlepper in Panik und trat das Gaspedal voll durch. Er beschleunigte das Fahrzeug und raste mit bis zu 120 Kilometern pro Stunde durch Harkau und dann weiter Richtung Staatsgrenze.

Auch auf der burgenländischen Seite stieg der Menschenschmuggler nicht vom Gas. In Neckenmarkt angekommen, donnerte er mit Tempo 100 durch die Ortschaft. Ein Spaziergänger, der gerade über die Straße ging, konnte sich nur mit einem Sprung auf die Seite retten, um nicht von dem Schlepperauto erfasst zu werden.

Sieben Flüchtlinge mit an Bord
Einige Meter weiter war die Flucht dann allerdings abrupt zu Ende. Der Lenker krachte mit einem Vorderreifen gegen einen Randstein und erlitt dadurch einen Platten. Ein Weiterfahren war nicht mehr möglich, und er musste den Wagen anhalten. Die Polizei konnte den Schlepper daraufhin festnehmen. Wie sich herausstellte, war er nicht allein unterwegs gewesen. Der Family-Van war bis auf den letzten Platz besetzt. Sieben Flüchtlinge hatte der Menschenschmuggler in das Auto gepfercht. Von den Männern konnte gegenüber den Beamten keine Papiere vorweisen, ein jeder von ihnen stellte einen Asylantrag.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
4° / 12°
wolkig
3° / 12°
wolkig
4° / 11°
wolkig
4° / 12°
wolkig
4° / 12°
wolkig



Kostenlose Spiele