03.10.2022 17:00 |

Kaum zu erkennen

Heather „Schocklear“: Das wurde aus dem Serienstar

Sie war durch ihre Rolle der Amanda Woodward in der Serie  „Melrose Place“ einer der großen Stars der 90er-Jahre: Heather Locklear. Wie sie jetzt aussieht, zeigen neue Fotos. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als sie im Oktober 2021 ihren Film „Don‘t Sweat the Small Stuff - The Kristine Carlson Story“ vorstellte, strahlte die damals 60-Jährige mit jugendlichem Teint in die Kamera und wirkte zu dem Zeitpunkt gesund und voller Lebenskraft. 

Stark verändert
Davon scheint wenig übrig: Jetzt sind Fotos aufgetaucht, die die Schauspielerin kaum ein Jahr danach, im September 2022, zeigen. Locklear hatte bei einem der seltenen Momente, in denen sie sich noch in der Öffentlichkeit zeigt, ihren Malteserhund Harley unter den Arm geklemmt und trug eine zerrissene hellgrüne Latzhose, ein weißes Tanktop und Flip-Flops.

Immer wieder Abstürze
Was ist in dem Jahr passiert? Locklear ist jedenfalls berühmt für ihre Abstürze. Die Schauspielerin hatte in den letzten Jahren mit psychischen Problemen und Drogensucht zu kämpfen.

2008 wurde sie wegen des Verdachts auf Fahrens unter dem Einfluss von Drogen angeklagt. 2019 wurde sie nach einem Angriff auf Polizisten verurteilt und zu einer Behandlung in eine Entzugseinrichtung geschickt. Seither gilt sie als clean. 

In den 80er- und 90er-Jahren war Locklear eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen mit Rollen in TV-Serien wie „Der Denver-Clan“ und „Melrose Place“. Sie war unter anderem mit dem Rock-Schlagzeuger Tommy Lee (Mötley Crüe) und dem Gitarristen Richie Sambora (Bon Jovi) verheiratet.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung