06.08.2022 13:02 |

„Wie Ex-Freundin“

Red Bull bestätigt Gespräche mit Sebastian Vettel

Lange wurde darüber spekuliert - jetzt hat es Red Bull auch bestätigt! Das Formel-1-Team von Didi Mateschitz hat 2020 tatsächlich über eine Rückkehr von Sebastian Vettel nachgedacht - und sogar Gespräche hat es sogar schon gegeben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Was wir zusammen erreicht haben, war bemerkenswert. Das war phänomenal und wird immer Teil unserer Geschichte sein“, erinnert sich Teamchef Christian Horner an die gemeinsame Zeit mit Vettel. Von 2009 bis 2014 gab der Deutsche für Red Bull Gas, feierte neun Grand-Prix-Siege in Folge und wurde vier Mal Weltmeister.

Danach ging es zu Ferrari, eine letztlich nicht ganz so erfolgreiche Zeit, also kam es 2020 zur Trennung. Vettel wechselte zu Aston Martin, doch wie Red Bull nun bestätigte, wäre es beinahe ganz anders gekommen. „Ja, es gab ein paar Gespräche“, gesteht Teamchef Horner bei Channel 4‘. „Aber es wäre, als ob man zurück zu seiner Ex-Freundin geht. Beim zweiten Mal wäre es wohl nicht mehr das Gleiche.“

Red Bull holte Sergio Perez als Nachfolger für Alexander Albon - und Vettel mühte sich im Aston Martin ab, ehe er im Juli seinen Rücktritt bekannt gab - vielleicht eine neue Chance, um auf die Erfahrung des 35-jährigen zurückgreifen zu können ... 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol