Schrecksekunde auf A1

Brennender Lkw war voller Munitionskisten

Oberösterreich
05.08.2022 17:30

„Uns blieb kurz der Atem stehen, da die komplette Ladung aus Munitionskisten bestand“ - einen besonderen Einsatz musste die Feuerwehr in Oberwang in Oberösterreich bei einem Brand auf der A1 bewältigen.

Am Freitag wurden die Feuerwehren Innerschwand und Oberwang gegen 11.36 Uhr zu einem brennenden LKW auf dem A1 Parkplatz Strass gerufen. Die FF Oberwang berichtet: „Bei der Anfahrt wurden wir von der Landeswarnzentrale darüber informiert, dass Mitarbeiter der ASFINAG gemeinsam mit der LKW-Lenkerin versuchen, den Brand mittels Feuerlöscher im Zaum zu halten.“

„Beim Eintreffen blieb uns kurz der Atem stehen, da die komplette Ladung aus Munitionskisten bestand“, schilderte Einsatzleiter Robert Grabner. In Zusammenarbeit mit der Polizei stellte sich schnell heraus, dass es sich um ungefüllte Kisten handelt, was eine erste Stichprobe bestätigte.

Als die Feuerwehr kam, versuchte die Lenkerin bereits zu löschen. (Bild: FF Oberwang)
Als die Feuerwehr kam, versuchte die Lenkerin bereits zu löschen.
27 Feuerwehrleute standen zwei Stunden lang im Einsatz. (Bild: FF Oberwang)
27 Feuerwehrleute standen zwei Stunden lang im Einsatz.

Schnell unter Kontrolle
Der Brand wurde mittels Hochdruck-Schnellangriffseinrichtung und Mittelschaum schnell unter Kontrolle gebracht. Durch einen Feuerwehrmann, der von seiner nicht weit entfernten Arbeitsstätte einen Radlader organisierte, konnten wir die Ladung palettenweise vom Aufleger entfernen, um sicherzustellen, dass sich zwischen den Paletten keine Glutnester mehr befinden. Nach dem Aufräumen konnte die Einsatzstelle gegen 13:45 an die ASFINAG übergeben werden.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele