Viele Neuinfektionen

200.000 Corona-Impfpässe sind bereits abgelaufen

Oberösterreich
24.07.2022 06:00

Trotz eines hohen Niveaus an täglichen Neuinfektionen (am Samstag waren es 1590), einer Sieben-Tage-Inzidenz von fast 800 - in Sachen Corona-Impfung und Auffrischung sind die Oberösterreicher weiter mehr als zurückhaltend.

Vor allem der Andrang auf den dritten Stich ist überschaubar, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass bei immer mehr Oberösterreichern die Vollimmunisierung abläuft. Aktuell sind schon mehr als 200.000 Personen nicht mehr vollimmunisiert, das sind immerhin 14 Prozent der impfbaren Bevölkerung in unserem Bundesland.

Braunau ist weiter Impf-Nachzügler
Im Bundesländervergleich ist Oberösterreich weiterhin Schlusslicht. So beträgt im Bezirk Braunau die Impfquote aktuell nur 48,73 Prozent – der niedrigste Wert in ganz Österreich. Braunau ist damit auch der einzige Bezirk im ganzen Bundesgebiet, in dem der Wert unter 50 Prozent liegt. Vorletzter ist die Stadt Wels mit 51,47 Prozent. Zum Vergleich: Die höchste Impfquote in OÖ kann derzeit Urfahr-Umgebung mit 61,3 Prozent vorweisen. Damit ist man in Österreich aber nicht einmal in den Top 30.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele