22.07.2022 22:40 |

Täter wohl darunter

Schießerei auf US-Campingplatz: Vier Tote

Auf einem Campingplatz im US-Bundesstaat Iowa sind drei Menschen erschossen worden. Die Polizei entdeckte am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) insgesamt vier Leichen, darunter auch die des mutmaßlichen Schützen. Er soll sich selbst das Leben genommen haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das teilte die Behörde für öffentliche Sicherheit des Bundesstaates mit. Zuerst haben Polizisten und Polizistinnen in einem Naturpark in der Nähe der Kleinstadt Maquoketa drei Leichen entdeckt. Kurze Zeit später fanden sie westlich des Parks auch noch die Leiche des mutmaßlichen Schützen. Zuvor hatten die Einsatzkräfte das Gebiet nach dessen Wohnmobil abgesucht. Vermutlich habe sich der 23-Jährige das Leben genommen, hieß es.

Keine Gefahr mehr für Öffentlichkeit
Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Für die Öffentlichkeit soll keine Gefahr mehr ausgehen, der Campingplatz wurde vorübergehend evakuiert.

Die USA haben immer wieder mit Waffengewalt zu kämpfen. Laut der Gesundheitsbehörde CDC wurden 2020 landesweit fast 20.000 Menschen erschossen. Das sind mehr als 50 Todesopfer pro Tag. Erst Anfang Juli hatte ein 21-Jähriger ein Feuer bei einer Parade zum Unabhängigkeitstag im Highland Park in Illinois eröffnet. Dabei wurden sieben Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt. Schusswaffen sind in den USA oft leicht zu erhalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).