Abtreibungen vor Aus?

SPÖ-Chefin: „Das ist zynisch und extrem unehrlich“

Vorarlberg
09.07.2022 10:55

Weiter Aufregung um das Thema Schwangerschaftsabbruch in Vorarlberg! Nachdem der einzige Mediziner, der eine derartige Behandlung im Ländle vornimmt, in spätestens einem Jahr in Ruhestand gehen will, soll sich - trotz gegenteiliger Behauptungen - bislang seitens des Landes noch niemand mit ihm in Sachen Nachfolgeregelung in Verbindung gesetzt haben.

Bemüht sich die Gesundheitslandesrätin ernsthaft um eine Nachfolgeregelung für den einzigen Arzt, der in Vorarlberg Schwangerschaftsabbrüche durchführt, will SPÖ-Chefin Gabi Sprickler-Falschlunger wissen. Zwar hätte Martina Rüscher behauptet, mit dem betreffenden Mediziner telefoniert zu haben, der Arzt hingegen hätte geklagt, dass von Landesseite bislang noch niemand mit ihm gesprochen habe.

Unterm Strich wünscht sich die SPÖ-Chefin einen ernsthaften und ehrlichen Zugang von der Regierungspartei: „Die ÖVP schließt einerseits aus, dass an Landesspitälern Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt werden. Gleichzeitig tut sie offenbar nichts für eine alternative Lösung. Das ist unehrlich und extrem zynisch gegenüber den betroffenen Frauen.“

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
14° / 23°
heiter
14° / 26°
heiter
16° / 26°
heiter
15° / 26°
heiter



Kostenlose Spiele