Ex-Trainer packt aus

Koeman rechnet mit Barca ab: „War großer Fehler“

Ex-Barcelona-Trainer Ronald Koeman hat sich beim TV-Sender „Esport3“ zu seiner Zeit bei den Katalanen geäußert - und dabei nicht an Kritik gespart. Vor allem Präsident Joan Laporta kam dabei nicht gerade gut davon.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Dass man als Präsident an seinem Trainer zweifelt, ist in Ordnung. Aber es öffentlich zu tun, ist ein großer Fehler“, so der Niederländer. Intern wären Zweifel okay, extern müsse man die Menschen respektieren, anstatt der Presse gefundenes Fressen zu liefern.

„Unangenehme Zeit“
Seine eineinhalbjährige Tätigkeit als Coach des FC Barcelona bereue Koeman zwar nicht, dennoch sei es für ihn eine „sehr schwierige und unangenehme Zeit“ gewesen, stellte der 59-Jährige klar. Von der Mannschaft fühlte er sich zwar immer unterstützt, dennoch fand er auch kritische Worte. „Eines der größten Probleme von Barca ist, dass sie in der Vergangenheit leben“, erklärte Koeman. Tiki-Taka funktioniere jedoch nicht mehr, Fußball hätte sich seither verändert, ist körperlicher geworden.

Im Sommer 2020 hatte Koeman den Trainerposten der Katalanen übernommen, bereits im Herbst 2021 trennte sich der Klub nach enttäuschenden Champions-League- und Liga-Spielen vom niederländischen Europameister 1988.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol