Schon wieder Unwetter

In Tiefgarage stand das Wasser 70 Zentimeter hoch

Es war nicht ganz so schlimm wie in der Nacht zum Dienstag, aber in der Nacht zum Mittwoch gab´s wieder Unwetter über Oberösterreich. Es blitzt und donnert noch immer. Die Berufsfeuerwehr Linz pumpt eine Tiefgarage aus, im Mühlviertel schlug ein Blitz ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Gewitterzellen zogen von Süden nach Norden übers Land, vor allem die Bezirke Wels-Land, Grieskirchen und Eferding waren betroffen. Aber auch in Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Freistadt, Perg und Schärding rückten Dutzende Feuerwehren aus. In Summe gab es etwa 100 Alarmierungen, rund 900 Feuerwehrleute rückten aus. Teilweise regnete es bis zu 30 Liter pro Quadratmeter und Stunde. Der Regen soll noch den ganzen Mittwoch anhalten, damit sind weitere Überflutungen zu befürchten. Am Morgen wurde schon Überflutungsalarm in Leondig, Hinterstoder, Unterweitersdorf und Roßleithen ausgelöst.

Laut Landeswarnzentrale der Feuerwehr mussten vor allem Keller ausgepumpt und verlegte Straßen freigemacht werden. In Allerheiligen schlug ein Blitz in einen Heustadl ein, löste zum Glück aber kein Feuer aus. Außerdem schlugen die Besitzer rasch Alarm und die Florianijünger untersuchten das Gebäude auf Glutnester. Auch in Hartkirchen und Rohrbach-Berg schlugen Blitze in Gebäude ein. Von Verletzten ist nichts bekannt. Und in Kallham ließ ein Blitzschlag einen Baum in Flammen aufgehen.

In Linz wurde die Tiefgarage unterm Hauptplatz geflutet und das Wasser stand bis zu 70 Zentimeter tief. Mehrere Autos wurden schwer beschädigt. Auch eine Mauer stürzte ein, verletzt wurde niemand.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)