Stadt sieht Bedarf

Wiener Party-Aufpasser sind wieder zurück

Wien ist leiwand
08.06.2022 19:00

Vor einem Jahr, als die Clubs noch geschlossen waren, verlegte die Jugend die Partys ins Freie. Nach Ausschreitungen wurde in Wien das Projekt „Awareness-Teams“ gestartet. Als die Nachtgastro dann wieder öffnen durfte, beendeten die Party-Aufpasser aber ihren Dienst. Jetzt feiern sie ein Comeback.

„Junge Menschen treffen sich immer noch gerne an öffentliche Plätzen. Im Sinne des Credos ,Informieren statt strafen’ sollen die Awareness-Teams zwischen den Menschen und ihren vielfältigen Interessen vermitteln“, sagt Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS).

An Party-Hotspots unterwegs
Die vier Teams werden von 23. Juni bis 18. September an Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen von 19 bis 4 Uhr in der Früh unterwegs sein. Sie werden an Party-Hotspots, wie dem Donaukanal, Resselpark und Yppenplatz im Einsatz sein.

180.000 Euro nimmt die Stadt dafür in die Hand.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele