Ausgerutscht

Mann (44) stürzt mehrere hundert Meter in den Tod

Vorarlberg
26.05.2022 16:58

Am Donnerstag ist es in der benachbarten Schweiz erneut zu einem Bergdrama gekommen. Nachdem am Montag ein Mann in Graubünden tödlich verunglückt war, rutschte am Donnerstag ein 44-jähriger Berggänger beim Überqueren eines Schneefeldes am Alpstein (Kanton Appenzell Ausserhoden) aus, stürzte mehrere hundert Meter in die Tiefe und konnte von der Rettungsflugwacht nur noch tot geborgen werden.

Um 10.30 Uhr stellte eine Gruppe von Wandern fest, wie unterhalb der Tierwies eine Person abgestürzt war und alarmierten die Rettungskräfte. Ein zufällig anwesender Polizist konnte die tödlich verunfallte Person kurze Zeit später im steilen Gelände auffinden.

Nach den ersten Erkenntnissen nimmt die Kantonspolizei Appenzell Ausserhoden an, dass der Mann alleine unterwegs war und sich vermutlich auf dem Rückweg zur Schwägalp befand. Dabei dürfte er beim Überqueren eines Schneefeldes ausgerutscht und mehre hundert Meter in die Tiefe gestürzt sein.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
9° / 22°
stark bewölkt
8° / 25°
stark bewölkt
9° / 24°
stark bewölkt
8° / 24°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele