17.05.2022 07:00 |

2. Liga Nord

Kinder an die Macht!

Der UFC Pama verlor gegen Pamhagen mit 1:4. Kann man den Aufstieg nun schon ad acta legen? Zudem stellt ein eklatanter Mangel im Nachwuchsbereich den Verein auch vor ein erhebliches Reserve-Problem.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Ort im Norden des Landes, der aber dennoch zwei Vereine stellt: Pama! Eine knapp 1000-Seelen-Gemeinde, die mit dem SK und dem UFC konstant in der 2. Liga Nord kickt. Letzterer hat vergangenes Wochenende seine Aufstiegschancen vielleicht schon verspielt.

„Wir waren wirklich schlecht“, so das nüchterne Resümee von UFC Pama-Coach Michael Guttmann. Sein Team verlor bei Schlusslicht Pamhagen gleich mit 1:4. „Es ist zwar ganz dumm gelaufen, aber unterm Strich hat uns in dieser Partie einfach der letzte Biss gefehlt“, weiß der Trainer, der seit Wochen immer wieder improvisieren muss, zuletzt gleich sechs Stammspieler fehlten. Dennoch, die Niederlage „war komplett unnötig“. Andau hat als Tabellenführer nun vier Punkte Vorsprung - in einer mehr als spannenden Meisterschaft. „Für die schaut’s jetzt wirklich gut aus!“ Pama, das „nicht unbedingt aufsteigen muss, aus finanzieller Sicht die 2. Liga wohl besser zu uns passt“, spielt dennoch eine starke Saison. Guttmann spricht von einer „wirklich guten Truppe“. Doch beim Verein ist nicht alles rosig.

„Großer Nachholbedarf“

Wie es einst schon Herbert Grönemeyer sang: Kinder an die Macht! Denn beim UFC gibt’s seit Jahren einen eklatanten Mangel im Nachwuchsbereich, es fehlt ganz einfach die Jugend. Demnach fällt es dem Klub auch oft schwer, eine Reserve zu stellen. „Das ist wirklich problematisch. Hier herrscht ein großer Nachholbedarf“, sagt Guttmann. Da ist ein kleiner Ort mit wenigen Einwohnern wohl schnell als Hauptfaktor gefunden.

Thomas Steiger
Thomas Steiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol