Do, 15. November 2018

Gesang mit 99 Dezibel

02.07.2011 09:10

Winzige Wanze ist das lauteste Insekt der Welt

So klein und doch so laut: Die nur zwei Millimeter große Ruderwanze mit dem wissenschaftlichen Namen Micronecta scholtzi (Bild) ist - in Relation zu ihrer Körpergröße - das lauteste Tier der Welt. Das winzige Insekt bringt es mit seinem Gesang auf beachtliche 99,2 Dezibel, berichten Wissenschaftler der University of Strathclyde im schottischen Glasgow.

Das entspricht der Lautstärke eines Orchesters für einen Konzertbesucher in der ersten Reihe. Allerdings gehen 99 Prozent der Lautstärke der Ruderwanze bei der Übertragung vom Wasser in die Luft verloren. Dennoch kann ein am Ufer entlanggehender Mensch das kleine Insekt hören, das auf dem Grund des Flusses sitzt.

Gesang lockt Sexualpartner
Männliche Ruderwanzen locken mit diesem Gesang Sexualpartner an. Sie erzeugen das Geräusch durch das Aneinanderreiben zweier Körperteile. Die Fläche, die die Ruderwanze dafür nutzt, ist nur 50 Mikrometer breit, das entspricht ungefähr der Dicke eines menschlichen Haares.

Die Wissenschaftler um James Windmill wollen nun untersuchen, wie das Insekt auf solch einer kleinen Fläche ein so lautes Geräusch zustande bringen kann. Sie präsentieren ihre Untersuchung am Samstag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für experimentelle Biologie in Glasgow.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.