11.05.2022 09:00 |

Geschenk zum 100er

US-Komponist erhielt Besuch aus der alten Heimat

Was führt eine offizielle Abordnung des Landes Burgenland nach Los Angeles? Sie brachten dem bekanntesten österreichischen Exil-Komponisten der USA ein – wegen Corona – nachträgliches Geschenk zum 100. Geburtstag persönlich vorbei.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 101-Jährige war unter dem Namen Walter Aptowitzer in Wien aufgewachsen und galt bereits in jungen Jahren als ein außergewöhnliches Musiktalent. Im Jahr 1939 musste die jüdische Familie vor den Nazis fliehen, und der 19-jährige Arlen landete allein in Chicago.

Komponieren als Therapie
Die traumatischen Erfahrungen der Vertreibung aus Österreich und den Verlust von Familienmitgliedern im Holocaust verarbeitete er in seinen Kompositionen – „es war meine Therapie“. Nach seinem Umzug nach Los Angeles machte sich Arlen auch als Musikkritiker der „Los Angeles Times“ und als Gründer des Musik-Departments der privaten Loyola Mount University einen Namen. Nun bekam Arlen, der mit seinem Partner Howard Mayers in Santa Monica lebt, Besuch aus der alten Heimat.

Gemälde als Geschenk
Im Bademantel empfing der rüstige Komponist den österreichischen Generalkonsul Dr. Michael Postl mit zwei jungen österreichischen Gedenkdienern aus dem Burgenland. Jonathan Dorner und Christoph Shawa überreichten dem gerührten Arlen ein Gemälde vom Haus in Bad Sauerbrunn, in dem dieser als Junge aufgewachsen war. Das Haus wurde von den Nationalsozialisten nach der Enteignung zerstört. Beim Wiener Apfelstrudelessen mit seinen Gästen schwelgte Arlen in Erinnerungen über seine Jugend und die schmerzhaften Umstände seiner Flucht aus der Heimat.

Zitat Icon

„Danke für den Apfelstrudel. Beim nächsten Mal nehmen Sie bitte auch ein Ottakringer Bier mit!“

US-Komponist Walter Arlen

Beim Aufbrechen bewies der im Juli 102 Jahre alt werdende Arlen, dass er auch im hohen Alter seinen Sinn für Humor nicht verloren hat. An die Adresse des Generalkonsuls gerichtet, bemerkte er: „Danke für den Apfelstrudel. Beim nächsten Mal nehmen Sie bitte auch ein Ottakringer Bier mit!“ Worauf sein Partner Howard der österreichischen Delegation zuflüsterte: „Aber bitte ein alkoholfreies …“

Aus Los Angeles berichtet unser US-Korrespondent Christian Thiele

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 26°
wolkig
14° / 27°
wolkig
12° / 26°
wolkig
16° / 27°
heiter
12° / 25°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)