Wegen Teuerungen

Arbeiterkammer will Erhöhung der Wohnbeihilfe

Ein extremer Preisschub bei den Wohnungsmieten und die allgemeinen Teuerungen machen immer mehr Menschen zu schaffen. AK-Präsident Andreas Stangl fordert nun eine Ausweitung und Erhöhung der Wohnbeihilfe.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die enormen Preiserhöhungen belasten fast alle Menschen, besonders aber jene mit geringem Einkommen. Deshalb ist es höchste Zeit, dass die oberösterreichische Wohnbeihilfe massiv erhöht und der Kreis der Anspruchsberechtigten deutlich ausgeweitet wird", so Stangl.

Um das Grundbedürfnis Wohnen wieder leistbar zu machen, fordert die Arbeiterkammer Oberösterreich:

- Modernisierung der Berechnung der Wohnbeihilfe durch Anhebung des maximal anrechenbaren Wohnaufwands von 3,7 auf fünf Euro pro Quadratmeter.

- Entfall ­- oder die Anhebung - des mit 300 Euro pro Monat begrenzten Wohnbeihilfen-Deckels. Auch dürfen Mieter/-innen mit Kosten über sieben Euro pro Quadratmeter nicht mehr von der Wohnbeihilfe ausgeschlossen werden.

- Eine sozialere Handhabung beim Zugang zur Wohnbeihilfe: Unterhaltsleistungen und Waisenrenten sollten nicht mehr als anrechenbares Einkommen gewertet werden, um den Zugang für Alleinerziehende zu verbessern. Zugangshürden für Menschen aus Nicht-EWR-Ländern sollen beseitigt werden.

- Rechtsanspruch auf eine bedarfsgerechte Unterstützung für Haushalte mit einem Einkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle von 1.328 Euro (Einpersonenhaushalt, netto 12 x pro Jahr).

- Keine Anrechnung der Wohnbeihilfe im Bereich der Sozialhilfe in Oberösterreich.

- Vereinfachung der komplizierten Systematik zur Berechnung der Wohnbeihilfe.

- Heizkostenzuschuss weiter anheben und den Kreis der Anspruchsberechtigten deutlich ausweiten.

- Wohnbonus in der Höhe von 800 Euro jährlich in Form einer Steuergutschrift für alle Arbeitnehmer/-innen.

- Die durch das aktuelle Preis-Hoch erzielten Überschuss-Gewinne der Energiewirtschaft sind abzuschöpfen und umzuverteilen.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)