28.03.2022 13:01 |

Euphorie trotz Misere

Grabern mit goldener Zukunft dank Babyboom

Der Wachstum der Gemeinde wirkt sich positiv auf die Nachwuchsarbeit bei der SU Grabern aus. Nur sportlich gibt’s reichlich Luft nach oben. Im Kellerduell gegen Pleißing reichte es nur zur Nullnummer.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Acht Nachwuchstrainer schickte die SU Grabern im vergangen Jahr zur Weiterbildung nach Lindabrunn. Eine Maßnahme, um dem großen Andrang an Nachwuchsspielern gerecht zu werden. „In der letzten Saison hatten wir große Probleme, Trainer für alle Jahrgänge zu finden. Daher haben wir die U7 erst im Winter nachgemeldet. Zum Glück erklärten sich einige Jungs aus der Kampfmannschaft und der Reserve bereit, mitzuhelfen“, schildert Sektionsleiter Ernst Semmelmeyer.

Neben dem Babyboom innerhalb der Mannschaft – alleine in den letzten Wochen wurden zwei Spieler Väter – ist auch der enorme Zuzug in der Gemeinde ein großer Segen für den Verein. „Als Klub profitieren wir natürlich von den vielen neuen Jungfamilien.“

„Nicht durchschlagskräftig“
In Zukunft soll es dadurch auch mit der Kampfmannschaft aufwärts gehen. Eine bittere Notwendigkeit, wie der Blick auf die Tabelle zeigt. Denn das 0:0 im Kellerderby gegen Pleißing reichte nicht, um die rote Laterne in der 2. Klasse Pulkautal/Schmidtal abzugeben. „Offensiv sind wir leider nicht so durchschlagskräftig“, weiß Semmelmeyer, der betont: „Wir hätten aufgrund einiger Coronafälle das Spiel auch absagen können. Die Liga mit vielen Nachtragsspielen ins Chaos zu stürzen, ist aber nicht besonders sinnvoll.“

Harald Dworak
Harald Dworak
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol