18.03.2022 15:24 |

Neues Projekt

Diese Rolle spielt Wasser im Geopark Karawanken

Sittersdorf: Das Wasservorkommen des UNESCO Global Geoparks Karawanken ist Thema des KaraWAT-Projektes, an dem seit einem Jahr gearbeitet wird. Ein nachhaltiges Gewässermanagement, das dem Katastrophenschutz, aber auch dem Tourismus dienen soll, ist das Ziel. 14 Gemeinden arbeiten mit!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Wasserressourcen im Geoparkgebiet sind geologisch sehr vielfältig. Ein gutes Wassermanagement kann nur durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit erreicht werden“, sagt Geopark-Vorsitzender Gerhard Visotschnig. Das Ziel der 14 Geoparkgemeinden, die alle an einem Strang ziehen, ist es, das Trinkwasservorkommen zu schützen, Hochwasser und Katastrophen zu minimieren sowie Wasserressourcen touristisch, aber schonend zu nutzen.

„Wasser kennt keine Grenzen“
Unter anderem sind die Fachhochschule Kärnten sowie ein slowenisches Geologie-Institut Kara-WAT-Projektpartner. Geopark-Chef Gerald Hartmann: „Wasser kennt keine Grenzen. Es geht um den Schutz sowie um das optimale Nutzen unserer Gewässervorkommen.“ Unter anderem sind Gewässer in der Gemeinde Ravne na Koroškem, die Karst-Wasserstation auf der Petzen und die Mineralwasserquellen in Bad Eisenkappel in die Pilotgebiete integriert.

Hartmann: „Auch die Entwicklung eines Web-Viewers läuft.“ Bestehende, grenzüberschreitende Raumdaten, thematische Karten und andere Ergebnisse sollen dreisprachig integriert werden. Bis Herbst soll dies bereits fertiggestellt sein. 

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)