06.03.2022 22:42 |

Fragwürdige Vorteile

China-Sieg vor Markus Salcher hat ein „Gschmäckle“

Warum Silber im Super-G bei den Paralympics für Markus Salcher besonders hell strahlt und die Klassifizierung von Sieger Jingyi Liang in den vergangenen Monaten für viele Diskussionen sorgte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Frage: Nach Matthias Mayer bei Olympia hast auch du bei den Paralympics in Peking mit zweimal Silber zwei Speedmedaillen geholt. Wie groß ist die Begeisterung daheim in Kärnten?
Markus Salcher: Viele aus meinem Umfeld sind nachts aufgestanden und haben sich das Rennen angeschaut. Meine Eltern, meine Brüder, meine Großeltern und die Familie von meiner Freundin Lisa haben schön gefeiert. Ich habe unglaublich viele Glückwünsche bekommen. Landeshauptmann Peter Kaiser hat mir genauso geschrieben wie der Afritzer Bürgermeister Max Linder.

Cheftrainer Markus Gutenbrunner hat dich nach dem Rennen euphorisch umarmt. Wie gut war deine Fahrt?
Sie war besser als Samstag in der Abfahrt, es war eine Fahrt mit viel Leidenschaft, purer Angriff. Dass dich der Cheftrainer umarmt, kommt nicht so oft vor. Dann weißt du, dass du als Sportler alles richtig gemacht hast. So emotional habe ich ihn noch nie erlebt.

Der chinesische Sieger Jingyi Liang war für viele überraschend. Für dich auch?
Nein, ich habe ihn schon auf dem Radar gehabt. Er ist vor zwei Jahren aufgetaucht. Er hat seine Punkte für die Teilnahme vorwiegend im asiatischen Raum geholt. Einmal war er beim Weltcup am Brenner dabei und wurde dort gleich Zweiter.

Um seine Klassifizierung gab es in den vergangenen Monaten aber viele Diskussionen…
Auf dem Papier haben wir die gleiche Behinderung, also eine halbseitige Lähmung. Aber er wurde innerhalb kürzester Zeit vier Mal neu eingestuft. Das kann eigentlich nicht sein. Vor der Saison haben wir dagegen auch Protest eingelegt. Aber der ist vom Internationalen Paralympischen Committee nicht behandelt worden. Unter dem Strich muss man sagen, dass er schon ganz anders herausstarten und auch die Schwünge ganz anders fahren kann. Klar ist es für mich ärgerlich, aber er ist am Start und damit letztendlich auch ein verdienter Sieger.

Matthias Mödl
Matthias Mödl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol