18.02.2022 17:01 |

Vier Listen treten an

Ein spannendes Duell am Fuße des Großglockners

Am Fuße des Großglockners in Kals kommt es am 27. Februar erneut zum Duell zwischen Bürgermeisterin Erika Rogl (Wir für Kals) und Herausforderer Egon Groder (Für Kals). Auch zwei weitere Listen wollen im Gemeinderat ein Wörtchen mitreden. Eine neue Wohnanlage und schnelles Internet sollen die Abwanderung stoppen und für neue Jobs in der Region sorgen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Viel ist geschehen in den vergangenen Jahren in Kals. Zahlreiche Unwetter, wie etwa der Sturm Vaia oder das Hochwasser im Dorfertal, beschäftigten die Feuerwehren. Deshalb habe man viele Maßnahmen umgesetzt, wie Bürgermeisterin Rogl berichtet: „Wir haben ein Projekt ausgearbeitet und Sicherungsmaßnahmen schnell in Angriff genommen. Ein Jahr später hätten wir durch die extremen Schneefälle sonst viele Häuser evakuieren müssen.“ Mit dem Glocknerwinkel, der gemeinsam mit dem Nationalpark Hohe Tauern errichtet wurde, gab es jedoch auch erfreuliche Meilensteine.

Geht es nach Rogl, will man nun den Fokus auf bestehende Projekte richten: „Wir wollen mit dem Heizwerk in Unterburg die Fernwärme verbessern und eventuell einen Boulderraum installieren.“ Zudem gibt es mit einer neuen Wohnanlage und dem Co-Working-Space samt Glasfaserleitung die Möglichkeit, den Bevölkerungsrückgang zu stoppen und zusätzliche Arbeitsplätze zu fördern.

Herausforderer Groder will für eine ausgewogene Gemeindepolitik sorgen: „Mit meinem Team möchte ich bürgernahe und zukunftsweisende Arbeit leisten und damit eine positive Weiterentwicklung in Kals ermöglichen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)