Di, 25. September 2018

Leserbrief

16.05.2011 16:14

Hundeführschein auch für Kleinhundehalter

Liebes Tierecke-Team!

Meine Vorschläge, um das Risiko von Beißunfällen zu minimieren: verpflichtender Sachkundenachweis/erweiterter verpflichtender Hundeführschein für alle Hundehalter (keine Ausnahme für Kleinhundehalter!), vermehrte Aufklärung in Schulen im Bezug auf richtiges und rücksichts-/respektvolles Verhalten gegenüber Hunden (…), kein Verkauf von Hundewelpen in Zoogeschäften, Verbot des Schutzhunde“sports“ für Privatpersonen, hohe Strafen für gewissenlose Hundevermehrer, da Hunde solcher Herkunft zu Verhaltensstörungen neigen.

Darüber hinaus wäre ein verpflichtender Kurs für „werdende Hundeeltern“ (etwa in Volkshochschulen unter Mitwirkung eines Therapiehundes) sinnvoll. Auch viele Erwachsene kennen immer noch nicht den Unterschied zwischen Lebendhund und Tamagotchi. Jeder Mensch, der sich einen Hund anschaffen möchte, muss sich im Klaren sein, dass damit viel Verantwortung - sowohl dem Tier als auch der Umwelt gegenüber – verbunden ist.

Leider wird es immer psychisch labile Menschen geben, die Hunde als Waffe oder Sportgerät betrachten! Diese Menschen kann man nur mit einem rigorosen Hundehalteverbot belegen. Leider wird aber nicht mal die Chip-Pflicht in einem ernstzunehmenden Ausmaß kontrolliert... Ein verpflichtender Herkunftsnachweis für Hunde erscheint nur bedingt sinnvoll. Jeder kann behaupten den soeben auf einem Parkplatz billig geramschten Ost-Welpen ausgesetzt aufgefunden zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Helma Sieber aus Wien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.