11.02.2022 11:20 |

Tier wird gepflegt

Villacher rettete Eule „Otto“ vor dem sicheren Tod

Am Freitag fand ein Mitarbeiter der Stadt Villach eine schwer verletzte Eule auf einem Radweg. Das Tier wird in der Adlerarena Landskron wieder aufgepäppelt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Manuel Nowak am Freitag um 5.30 Uhr am Radweg bei der Drau unterwegs war, entdeckte der Mitarbeiter der Abteilung Stadtgrün ein kleines Etwas. „Der kleine Kauz war offensichtlich verletzt, bewegte sich kaum und war bereits überall mit Eiskristallen bedeckt“, erzählt Nowak. Sofort packte er den schwer verletzten Vogel ein und brachte „Otto“ - wie das Tier kurzerhand getauft wurde - zur Adlerarena nach Landskron.

Schwer verletzt
Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass „Otto“ sich einen gebrochenen Flügel, einen gebrochenen Fuß zugezogen hatte. Auch der Schnabel des Tieres ist schwer lädiert. „Otto“ wird jetzt in der Pflegeeinrichtung wieder aufgepäppelt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)