10.02.2022 11:54 |

Regen ab Montag

Wetter wird am Wochenende wieder ruhig und mild

Nach einem unbeständigen Freitag wird am Wochenende in Österreich überwiegend ruhiges Winterwetter erwartet. Die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik prognostizieren viel Sonne und nur schwachen bis mäßigen Wind. Vor allem die Tage ab Sonntag bringen milde Temperaturen mit Höchstwerten von rund fünf bis zehn Grad, ab Montagnachmittag ist aber auch wieder mit Niederschlägen zu rechnen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Freitag kann sich im Süden bis zum Vormittag noch phasenweise die Sonne zeigen. Danach werden dort die Wolken dichter und am Nachmittag gehen ein paar Regenschauer nieder. Im übrigen Österreich überwiegen zunächst die Wolken und zeitweise sind Niederschläge zu erwarten. Die Schneefallgrenze sinkt recht rasch auf 500 bis 900 Meter Seehöhe. Am Nachmittag werden hier die Niederschläge schon wieder seltener und die Wolken lockern von Westen her auf. Der Wind kommt schwach bis mäßig, im Norden und Osten auch lebhaft bis kräftig, aus Westen bis Norden. In der Früh umspannen die Temperaturen minus sechs bis plus sechs Grad, zur Mittagszeit drei bis zwölf Grad.

Am Samstag gibt es anfangs im Bergland stellenweise Restbewölkung. Insgesamt scheint aber häufig die Sonne. Nur im Osten und Südosten erfolgt ein Wechselspiel aus Wolken und sonnigen Phasen. Hier werden die Wolken erst ab dem späteren Nachmittag weniger. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 15 Grad in höher gelegenen Alpentälern und plus zwei Grad im Osten, die Nachmittagstemperaturen zwischen minus eins und plus acht Grad.

Österreich
Wetterdaten:

Der Sonntag bringt viele Sonnenstunden im ganzen Land. Über den Himmel ziehen nur ein paar dünne Wolken in hohen Schichten. Der Wind weht schwach bis mäßig, ganz im Osten tagsüber teils auffrischend aus Ost bis Süd. Nach durchgängig Frost zu Tagesbeginn mit minus zehn bis null Grad, werden Höchstwerte von fünf bis elf Grad erreicht.

Alle Details zum Österreich-Wetter finden Sie hier.

Der Montag beginnt noch überall trocken. Bald breiten sich im Westen jedoch dichte Wolken einer Störung aus und spätestens am Nachmittag beginnt es zu regnen. Die Schneefallgrenze liegt meist über 800 Meter Seehöhe. Weiter im Osten gibt es noch länger trockenes und freundliches Wetter mit Sonnenschein, allerdings machen sich auch hier tagsüber Wolken bemerkbar. Der Wind kommt aus Südost bis Südwest und bläst in manchen Föhnschneisen sowie in exponierten Lagen an der Alpensüdseite mitunter stärker auflebend. Die Frühtemperaturen liegen bei minus acht bis plus einem Grad, später sind vier bis zwölf Grad möglich.

Der Dienstag wird unter Tiefdruckeinfluss meist wolkenverhangen und nass. Während es ganz im Norden längere trockenere Abschnitte gibt bzw. vereinzelt auch ganz trocken bleibt, regnet es von Oberkärnten bis ins Südburgenland zum Teil kräftig. Die Schneefallgrenze liegt tagsüber zwischen 800 und 1100 Metern, abends sinkt sie von Norden her langsam gegen 600 Meter. Der Wind weht mäßig, in den typischen Föhnschneisen an der Alpensüdseite teils lebhaft aus West bis Nord. Zu Tagesbeginn erwartet die ZAMG minus vier bis plus vier Grad, im Tagesverlauf drei bis neun Grad.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)