Oldie, but Goldie

„Danke Mama!“ Bei Karl flossen im Ziel Gold-Tränen

Olympia
08.02.2022 09:04

„Danke Mama, danke meiner Familie und meinen Partnern. Es ist ein Lebensprojekt - einen Tag in vier Jahren dafür zur Chance zu haben - geil!“, weinte Benjamin Karl nach seinem Olympiasieg im Parallel-Riesentorlauf in die ORF-Kamera. Ja, es war ein emotionaler Triumph des 36-jährigen Niederösterreichers.

Jetzt hat Benjamin Karl auch endlich Olympia-GOLD. Nach Silber 2010 in Vancouver und Bronze 2014 in Sotschi krönte sich der fünffache Weltmeister in Peking auch zum Olympiasieger. Unter Tränen bedankte er sich bei seiner Familie.

„Ich freue mich - bin nicht so, der jeden Tag weint. Aber es ist schön, wenn man mal weinen kann. Es war ein Lebensprojekt, der Olympiasieg - den hab ich mir auf einen Zettel geschrieben. Zweiter und Dritter bei Olympia ist auch schön - aber Olympiasieg - geil!"

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele