04.02.2022 13:06 |

Erste Präsentation

Formel 1: So sieht Schumachers neuer Bolide aus

Das Haas-Team hat als erster Formel-1-Rennstall seinen Wagen für die kommende Saison vorgestellt. Haas veröffentliche am Freitag erste Computer-Bilder des neuen VF-22. Der Wagen ist auch diesmal weitgehend in Weiß gehalten. Auffällig sind die schmalen geschwungenen Lackierungen an den Seiten in Weiß-Blau-Rot, die die Farben der russischen Flagge widerspiegeln. Das russische Bergbauunternehmen Uralkali ist Hauptsponsor.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Haas hatte in der vergangenen Saison schon frühzeitig die Entwicklung des Wagens eingestellt und sich auf 2022 konzentriert. „Hoffentlich trägt diese Entscheidung Früchte und wir können wieder um Punkte kämpfen und etwas aus den Wochenenden mitnehmen“, sagte Teambesitzer Gene Haas. Der Rennstall war 2021 der einzige, der keinen Punkt holte. Auch in der neuen Saison fahren der Deutsche Mick Schumacher und der Russe Nikita Masepin für das US-Team.

Die Rennwagen haben ab dieser Saison ein komplett neues Design. Das Aerodynamik-Konzept wurde überarbeitet, um das Überholen zu erleichtern und mehr direkte Duelle zu fördern. Außerdem wird mit den breiteren 18-Zoll-Rädern gefahren. Die Formel 1 testet inoffiziell vom 23. bis zum 25. Februar in Barcelona, dann vom 10. bis 12. März offiziell in Bahrain. Eine Woche darauf beginnt dort auch die neue Grand-Prix-Saison.

Wie der VF-22 dann tatsächlich auf der Strecke aussehen wird, bleibt spannend. Denn: Budget-Deckel (rund 125 Millionen Euro pro Jahr und Team) sowie ein neues Reglement werden die Aerodynamik der Autos stark verändern, heißt es. Da will noch keiner wirklich die Karten aufdecken.

Die Formel 1 will im kommenden Jahr eine Rekordsaison mit 23 Rennen austragen. Sie startet am 20. März in Bahrain und endet 245 Tage später am 20. November traditionell in Abu Dhabi. Und: Die Saison 2022 könnte eine noch viel spannendere werden, als es die letzte ohnehin schon war!

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol