Winterspiele in Peking

Stadlober bei Olympia die einzige mit Fanclub

Olympia
01.02.2022 08:07

Teresa Stadlober darf heute doppelt feiern: Sie hat Geburtstag und trifft in Peking ein.

Mit einigen Tagen Verspätung machte sich Teresa Stadlober gestern auf nach Peking: Da ihre CT-Werte zu schwankend waren, verzögerte sich ihre Reise. Heute hat sie dafür gleich doppelt Grund zur Freude. Einerseits, weil sie endlich in China ankommt. Andererseits, weil sie heute ihren 29. Geburtstag feiert. Wie die „Krone“ erfuhr, ist vonseiten des Österreichischen Olympischen Comitees (ÖOC) eine kleine Überraschung geplant.

Teresa Stadlober (Bild: GEPA pictures)
Teresa Stadlober

Der Fokus der Salzburgerin liegt aber natürlich bereits auf dem ersten Bewerb. Am 5. Februar steht der Skiathlon auf dem Programm - jene Disziplin, in der sie bei der WM im Vorjahr Vierte wurde.

„Fast schon kitschig“
„Ich freue mich auf das Rennen. Es kommt mir entgegen, dass beide Techniken gefragt sind. Außerdem waren das in der Vergangenheit immer spannende Bewerbe.“ Der Loipenfloh kann bei den Winterspielen indes auf ihren eigenen „Fanclub“ zählen. Als wohl einzige Athletin weltweit genießt Stadlober das Privileg, dass all ihre engsten Vertrauten in Peking dabei sind. Mama Roswitha als ÖSV-Präsidentin, Papa Alois als TV-Experte, und Bruder Luis unterstützt das Serviceteam. „Das ist fast schon kitschig“, lacht Teresa. „Für mich ist es aber toll, so viel Unterstützung zu haben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele