Völlig in Rage

Geimpfter drohte, alle Ungeimpften zu erschießen

Völlig in Rage war offenbar ein Welser (47): Er drohte auf Twitter damit, alle Ungeimpften zu erschießen und postete auch eine Schreckschusspistole.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein 47-jähriger Welser bedrohte am 27. November 2021 gegen 20 Uhr auf einer Social-Media-Plattform sämtliche Impfgegner, indem er ein Bild einer Schreckschusspistole postete und dabei drohte, sämtliche Ungeimpfte zu erschießen.

Posting aus Wut
Der Welser zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig und reumütig. Zu seinem Motiv äußerte er sein Wutempfinden, da er sich impfen und an sämtliche Maßnahmen gehalten hatte, um zur Normalität zurückzukehren.

Der Mann wird nun bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt, ein Waffenverbot wurde verhängt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)