26.01.2022 16:02 |

Vielfalt am Mekong

Südostasien: 224 Tier- und Pflanzenarten entdeckt

In den fünf Anrainerstaaten des Mekong in Südostasien haben Wissenschafter aus aller Welt innerhalb eines Jahres 224 bisher unbekannte Tier- und Pflanzenarten entdeckt: 155 Pflanzen, 35 Reptilien, 17 Amphibien, 16 Fische sowie ein Säugetier.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei dem Säugetier handelt es sich um einen Affen: Der Popa-Langur wurde anhand von Kotproben und historischen Museumsexemplaren als eigene Art identifiziert. 2018 war es dem WWF und Fauna and Flora International (FFI) gelungen, Aufnahmen der seltenen Tiere mit dem Fachnamen Trachypithecus popa zu machen, die nach dem erloschenen Vulkan Mount Popa im früheren Birma (heute Myanmar) benannt sind.

Die Mekong-Region, in der 320 Millionen Menschen leben, umfasst die Länder Kambodscha, Laos, Myanmar, Thailand und Vietnam sowie die südliche chinesische Provinz Yunnan. Das Gebiet rangiert in Sachen Artenvielfalt gleich nach dem Amazonas an zweiter Stelle.

Die Gesamtzahl der seit 1997 dort entdeckten neuen Tier- und Pflanzenarten liege nun bei 3007, so die Umweltschutz-Organisation WWF.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol